platzhalter 300x20px

Digitaler Workflow mit Photoshop & Lightroom

Von der Aufnahme zum perfekt entwickelten Bild

Christian Horn
20.11.2021
10 Uhr
Seminarraum Heinrich Lades Halle
50 Euro
Re-Start VVK Frühjahr 2021
Dauer 3 - 3,5 Stunden
Vorverkaufsstellen

Von der Aufnahme zum perfekt entwickelten Bild

Noch in den 90ern reichte ein 36er Film für einen Urlaub. Seitdem digital fotografiert wird, bringen wir viel mehr Bilder mit – nicht nur weil der Auslöser viel leichter gedrückt wird und es ja nichts mehr kostet, sondern weil das Verlangen nach vielen Bildern in sozialen Umfeld (nicht nur in den sozialen Medien) nach Eindrücken fragt. Eine gute Geschichte muss heute von guten Bildern unterstützt werden. Und an diesem Punkt setzt das Seminar „Workflow - Bilder Entwckeln und Verwalten mit Photoshop und Lightroom an".

Viele Fotograf*innen nutzen noch nicht den vollen Umfang der RAW-Entwicklung aus, da ihnen die vielen Möglichkeiten in der Entwicklung zu komplex erscheinen. Sie verzichten zu Gunsten eines durch die Kamera automatisch entwickelten JPEG-Bildes auf einen großen Gestaltungsspielraum.

Christian Horn zeigt Euch in diesem Seminar, daß der Umstieg auf RAW-Fotografie und die nachfolgenden Entwicklungsschritte leicht, strukturiert und zügig von der Hand gehen können. Der „schnelle Workflow“ zur effizienten Entwicklung stellt das Hauptthema dar: Weniger Arbeit und besser entwickelte Bilder.  

Im Seminar lernt Ihr zunächst, die sinnvollen Einstellungen an der Kamera für die RAW Fotografie vorzunehmen. Dann wird der Workflow vom Import der Bilder, der Organisation der eigenen Bilderablage (Ordnerstruktur, Benennung) und der Sichtung und Bewertung der Bilder erklärt. Nach der Bewertung sind im Idealfall aus 500 Bildern weniger als 80 geworden. Diese Reduktion der Bildanzahl und sinnvolles Zusammenfassen gleicher Aufnahmesituationen sind die Schlüssel zum effizienten Arbeiten.   

Jetzt erst kommt die Entwicklung der Bilder: Grundeinstellungen wie Objektivkorrektur, Chromatische Aberration, gefolgt von Helligkeit, Belichtung, Kontrast und weiteren Möglichkeiten bringen die Bilder zum „scheinen“. Schärfung sowie Rauschreduktion sind weitere wesentliche Elemente des Workflows. Zum Schluss erfolgen weitere Optimierungsschritte wie durch Verlaufsmaskierungen angepasste Korrekturen der Farbe, Helligkeit etc.

Die Retusche ungewünschter Bildelemente wie zum Beispiel Flecken, Staub darf zum Abschluss in Lightroom nicht fehlen.

Sind die Bilder auf diese Weise bearbeitet und optimiert, so verlassen wir Lightroom und wechseln zum Photoshop. Retusche ungewünschter Bildelemente lässt sich hier noch zielgerichteter durchführen. Wir schauen uns speziell die Maskierung durch Ebenenmasken an. Christian zeigt Euch auch hier einfache und effektive „Kochrezepte“ für die alltäglichen Lösungen in einem Foto am Strand für „Ordnung“ zu sorgen, damit es ausgedruckt oder auf der Website eine gute Figur macht.

Ein Seminar vom Profi, das Euch in die Lage versetzt, Eure Aufnahmen zu perfektionieren, zu ordnen und in strukturierter Form auf Eurem Rechner zu verwalten!

 

 

 

 

 

Der Lightroom Kursteil zeigt Ihnen einfach und ausführlich den Umgang mit den beiden wichtigsten Elementen von Lightroom:

dem Bibliothek- und Entwickeln-Modul. Sie lernen die Ordnungs- und Suchfunktionen der Lightroom-Bibliothek richtig zu nutzen.
Der Umgang mit Stichworten und Bewertungen gehört ebenso dazu, wie die Verwendung von Sammlungen und Filtern.

Weiterhin lernen Sie die Werkzeuge des Entwickeln-Moduls kennen. Im Kurs erfahren Sie, wie ein effizienter RAW-Workflow aufgebaut ist – von der Archivierung über die RAW-Entwicklung bis zum Export. Nicht alle Arbeiten lassen sich im Lightroom erledigen. So manch eine Retusche oder Freistellung geht mit Adobe Photoshop schneller von der Hand. Zunächst erlernen Sie Grundlagen des Farbmanagements. Wissenswertes über Bilddatei-Formate wird ebenso vermittelt, wie der Umgang mit Ebenen.
Wir befassen uns mit der Bildoptimierung und den Retuschewerkzeugen, auch wenn wir einen Teil der Bildkorrekturen schon in Lightroom durchgeführt haben.

Lösen Sie diese neuen Aufgaben mit Photoshop.