platzhalter 300x20px

Sri Lanka

Im Reich der Elefanten

Barbara Vetter
20.11.2021
20 Uhr
Kleiner Saal (Heinrich-Lades-Halle)
Feste Sitzplätze!
Ticket kaufen
ab 13 Euro
Ab 3 gebuchten Vorträgen Rabatt möglich.
Siehe Info/Tickets.

Vorverkaufsstellen

Mit einem knallroten Tuk Tuk erkunden die Reisejournalistin Barbara Vetter und Vincent Heiland mit ihren beiden Töchtern Saba und Lola die Inselwelt Sri Lankas. Die „Perle im Indischen Ozean“ begeistert sie mit reichhaltiger Kultur und fantastischen Naturschätzen: der wilden Bergwelt, den üppig grünen Regenwäldern und weißen Traumstränden. In keinem anderen Land leben so viele wilde Elefanten auf engstem Raum mit Menschen zusammen wie in Sri Lanka! Die beeindruckenden Dickhäuter sind es, die der Tropeninsel ihr Gesicht geben und denen man allgegenwärtig begegnet.

Doch auch das Paradies hat Risse. Bürgerkrieg und Tsunami haben bei Land und Menschen tiefe Spuren hinterlassen. Es gibt tausende Voll- und Halbwaisen, deren Eltern durch die Tsunamikatastrophe 2004 und den Bürgerkrieg zwischen 1983 und 2009 ums Leben kamen. Obendrein ist das Verhältnis zwischen Menschen und Elefanten nicht konfliktfrei. Längst hat man die Bedeutung der gezähmten Tiere für den Tourismus erkannt. Ein einträgliches Geschäft, welches nicht unbedingt vorteilhaft für die Dickhäuter ist. Gleichzeitig überschneidet sich vielerorts der gemeinsame Lebensraum von wilden Elefanten und Menschen und birgt große Gefahren für beide Seiten.

Knifflige Herausforderungen demnach beim Inselaufenthalt für das Elternpaar Barbara & Vincent sowie ihren Kindern Saba und Lola. Einfallsreich und erfahren genug, scheinen sie zusammen jede Lebenslage mit einem Augenzwinkern zu meistern.


Über insgesamt 12 Monate auf sechs Reisen erstreckt sich das gemeinsames Abenteuer, bei dem sie auf beeindruckende Menschen treffen, die ihnen die fragile Seele des Landes aber auch sich selbst nahebringen. Sie begleiten den Elefantenflüsterer Sumanabanda bei der heiklen Mission, einen gefährlichen Elefantenbullen für das wichtigste buddhistische Tempelfest des Landes vorzubereiten. Sie treffen auf wahre Glücksritter, die es schaffen, trotz verschiedener Rückschläge und Entbehrungen positiv in die Zukunft zu schauen. Und sie schließen Freundschaft mit dem Künstler Preshadh, der sie tief in den Dschungel zu den Geheimnissen der Veddas, der Ureinwohner Sri Lankas, bringt. Als erste Weiße erleben sie die Gastfreundschaft eines einheimischen Stammes und werden eingeweiht in dessen wechselvolle Geschichte.

Last but not least lernt die Globetrotterfamilie noch ein ganz besonders Projekt kennen, für das sie schnell Feuer fängt…